Französische Fahrradmarken (Tabelle)

Französische Fahrradmarken haben einen guten Ruf aus alten Zeiten. Die klangvollen Namen sind leider zum Teil von Umschwung auf asiatische Produkte und Produktionen nur noch ein Schatten ihres alten Glanzes.

Es folgt hier eine Liste von französischen Fahrradmarken, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat. Insbesondere die Bemerkungen könnten nicht ganz vollständig sein. Wenn jemand Informationen vermisst, freuen wir uns über Ergänzungen. Wenn eine Marke einen eigenen Artikel in der WikiPedalia hat oder eine eigenen Website hat, wird dorthin jeweils verlinkt.

Marke Bemerkung
Astra Hausmarke von Beacon Cycle, wurde von Motobécane hergestellt.
Automoto Ältere hochwertige Marke, die man nur selten antrifft. Wie viele große französische Fahrradmarken, hatten sie ihren Sitz in St. Étienne, östlich von Paris. l902-1965
Bertin Überdurchschnitliche Marke der 1970er Jahre.
Louison Bobet Das waren zu ihrer Zeit gute Fahrräder (1960er bis 970er). Wurden von Cyclopedia vertrieben. Benannt nach einem großartigen farnzösischen Rennfahrer.
Dilecta Sehr feine ältere Reisetandems, deren Logo an die alte vietnamesische Flagge erinnert.
Follis Anständige Marke, insbesondere bekannt für Tandems.
Flandria Ist in Wirklichkeit belgisch und nicht französisch. Die meisten Flandrias waren einfache Klunker aus den Jahren des Fahrradbooms. Einige Modelle kamen sogar aus Portugal.
Ginay Klingt ähnlich wie Jeunet. Einfache Fahrradboomproduktlinie.
Ginet Klingt ähnlich wie Jeunet. Einfache Fahrradboomproduktlinie.
Gitane Bedeutende Marke. Jacques Anquetil und Greg Lemond fuhren Rennen auf Gitanes.
Gnôme Rhône Stellt hauptsächlich Flugzeugturbinen her und baute in den 1950ern auch Fahrräder. Sheldon Brown besaß ein solches Modell als er Ende der 1980er Jahre in Frankreich lebte. Sie hatten Hauptrohre aus Aluminium, die in Stahlmuffen vernietet wurden.
René Herse Diese Marke ist die SPitze der französischen Fahrradmarken. Sie sind spezialisiert auf spezialangefertigte und angepasste Topreiseradmodelle. Sie sind extrem wertvoll. Hier ist eine Illustration eines René Herse "Camping"-Modells. Die Marke wurde durch den Hersteller Boulder (Colorado, USA) wiederbelebt.
Jeunet Hochqualitative Modelle aus den Fahrradboom-Jahren.
La Perle Jacques Anqueteil und Sheldon Brown besaßen jeder ein La Perle. Er gab seines seiner Schwester. Das Schicksale von Jaques Fahrrad ist nicht bekannt. Sheldons Fahrrad war aus 531, hatte Seitenzugbremsen, Schlauchreifen, einen Lenker und Vorbau aus Titan
LeJeune Hochqualitative Tandems und Einpersonenfahrräder.
Look (Website von Look) Stellt aktuell Hightech-Karbon-Rahmen und Klickpedale her
Lapierre Hat seinen Sitz in Dijon. Stellt vollständige Fahrräder her. Hatte früher hochwertige Rennräder im Angebot. In den USA ist Lapierre ehere für einfache Fahrräder der Fahrradboom Jahre bekannt. In Europa kennt man Lapierre eher für hochwertige Mountainbikes und Rennräder.
Mercier Bedeutender Wettbewerber von Peugeot in den 1970er Jahren. Das Modell "100" ähnelte stark dem Peugeot "UO-8" und das Modell "300" dem "PX-10.
Die Marke Mercier wurde wiederbelebt, jedoch haben die fernöstlichen aktuellen Produkte außer dem Namen nichts mehr mit den französischen Originalen gemein.
Motobécane/MBK Einer der größten Hersteller von Fahrrädern und Motorrädern.
"Moto" ist französisch für Motorrad und "bécane" ist französisch für "Bike".

Nach einer Insolvenz wurde die Marke als MBK wiederbelebt.
Jedoch haben die Fahrräder aus der aktuellen fernöstlichen Produktion keine Verbindung mehr zu den originalen "Motos" aus Frankreich.

OTB "Only The Best" war die private Bezeichnung von Charlie Hamburgers aus Frankreich in die USA importiertn Fahrräder. Mehr dazu im Artikel zu OTB.
Peugeot (Website für Peugeot Fahrräder) Peugeot ist der Golith der französischen Fahrradindustrie. Sie stellen Automobile, Fahrräder und Pfeffermühlen her. Mehr findet man im eigenen Artikel zu Peugeot.
St. Étienne Eine Mittelklassemarke. Die Stadt St. Ètienne war viele Jahre lang, das Episzentrum der französischen Fahrradindistrie.
St. Tropez Eine gewöhnliche Einfachmarke. Einige dieser Modelle stammen aus Taiwan und nicht aus Frankreich. Sie bilden den Bodensatz der französischen Fahrradmarken.
Alex Singer Sie waren René Herse ganz dicht auf den Fersen als Kleinserienhersteller hochwertiger Fahrräder. Es gibt einige Diskusion, ob man den Namen ENglisch oder Französisch aussprechen sollte.
Stella
Terrot Ältere hochertige Marke, sehr selten.
Urago Ein südfranzösischer Hersteller hochqualitativer Fahrräder.
Velosolex Stelle sowohl Fahrräder als auch merkwürdige Mopeds mit Frontantrieb her. Außerdem sind sie ein wichtihger Hersteller von Vergasern. Im Jahr 2010 wurde die Marke für elektrisch angetriebene Mopeds reaktiviert, die das Aussehen der alten Mopeds imitiert.
Vitus Vitus war ein lange existierender Hersteller von hochwertigen Fahrradrahmenrohren. In den 1980er Jahren machten sie "geklebte" Aluminiumrohre bekannt, die sehr leicht waren und bei bei leichtgewichtigen Fahrern recht beliebt waren.


Werbung:

Siehe auch

Quelle

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel French Bicycles von der Website Sheldon Browns. Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.