Erstausrüster: Unterschied zwischen den Versionen

K (Glossartemplate)
K (Zeichensetzung)
 
(Eine dazwischenliegende Version von einem anderen Benutzer wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Mit Erstausrüster- oder auch O.E.M.-teilen (Original Equipment Manufacturer) sind Teile gemeint, die vom Fahrradhersteller zwecks Aufbau von neuen Fahrrädern an Fabrikationsstätten ausgeliefert werden.
+
Mit Erstausrüster-Teilen (auch OEM-Teile, "Original Equipment Manufacturer" genannt) sind Komponenten gemeint, die vom Fahrradhersteller zwecks Aufbau von neuen Fahrrädern (meist Serienherstellung) an Fabrikationsstätten ausgeliefert werden.
  
 
*Erstausrüsterpreise sind die niedrigsten in der Preisstruktur der Hersteller, da die Teile in großen Mengen ausgeliefert werden.
 
*Erstausrüsterpreise sind die niedrigsten in der Preisstruktur der Hersteller, da die Teile in großen Mengen ausgeliefert werden.
*Erstausrüsterteile werden zu hunderten in einer Verpackunsgeinheit ausgeliefert, um Verpackunsgkosten zu drücken. Dabei wird vollkommen oder fast vollständig auf Verpackungsmaterial verzichtet.
+
*Erstausrüsterteile werden zu Hunderten in einer Verpackunsgeinheit ausgeliefert, um Verpackunsgkosten zu drücken. Dabei wird fast oder vollständig auf Verpackungsmaterial verzichtet.
*Erstausrüsterteile sind manchmal billigere Versionen von Teilen die am [[Ersatzteilmarkt]] angeboten werden, obwohl sie die gleiche Modellbezeichnung tragen.
+
*Erstausrüsterteile sind manchmal billigere Versionen von Teilen, die am [[Ersatzteilmarkt]] angeboten werden, obwohl sie die gleiche Modellbezeichnung tragen.
 +
*Nicht selten werden frei am Markt erhältliche Teile exklusiv für einen Hersteller oder eine gewisse Serie in Sonderfarbe o.ä. produziert und als OEM-Ware ausgeliefert, was sie z.T. ziemlich begehrt machen kann.
  
 
{{GlossarSB}}
 
{{GlossarSB}}
  
 
[[Kategorie:Glossar]]
 
[[Kategorie:Glossar]]

Aktuelle Version vom 3. Mai 2018, 08:17 Uhr

Mit Erstausrüster-Teilen (auch OEM-Teile, "Original Equipment Manufacturer" genannt) sind Komponenten gemeint, die vom Fahrradhersteller zwecks Aufbau von neuen Fahrrädern (meist Serienherstellung) an Fabrikationsstätten ausgeliefert werden.

  • Erstausrüsterpreise sind die niedrigsten in der Preisstruktur der Hersteller, da die Teile in großen Mengen ausgeliefert werden.
  • Erstausrüsterteile werden zu Hunderten in einer Verpackunsgeinheit ausgeliefert, um Verpackunsgkosten zu drücken. Dabei wird fast oder vollständig auf Verpackungsmaterial verzichtet.
  • Erstausrüsterteile sind manchmal billigere Versionen von Teilen, die am Ersatzteilmarkt angeboten werden, obwohl sie die gleiche Modellbezeichnung tragen.
  • Nicht selten werden frei am Markt erhältliche Teile exklusiv für einen Hersteller oder eine gewisse Serie in Sonderfarbe o.ä. produziert und als OEM-Ware ausgeliefert, was sie z.T. ziemlich begehrt machen kann.

Werbung:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.