Raleigh ®

Das Unternehmen Raleigh aus Nottingham, England, war viele Jahre lang der größte Fahrradhersteller der Welt. Während der ersten 2/3 des 20. Jahrhunderts hat Raleigh die meisten unabhängigen Fahrradhersteller Großbritanniens aufgekauft.

Raleigh hatte seine eigenen Standards für Gewinde und andere Dimensionen, die von den anderen britischen Dimensionen abwichen. Im speziellen benutzten sie ei 26 TPI Gewinde statt des üblichen 24 TPI Gewindes im Steuersatz und beim Innenlager.

Irgendwann in den 1970er Jahren verkaufte Raleigh (England) seine US-Markenrechte an Huffy. Während dieser Periode wurden viele Modelle in Japan gefertigt, später dann in Taiwan. Der Name Rampar war ursprünglich die Hausmarke von Raleigh USA (Raleigh AMerica PARts), wurde aber später für günstige asiatische Fahrräder genutzt, die von Raleigh USA vertrieben wurden.

Raleigh USA ist inzwischen wie auch Univega und Nishiki ein Teil der Derby Cycle Holding.

Siehe auch

Werbung:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.