Rotationsschaltung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WikiPedalia
(Schreibweise)
(Schreibweise)
 
Zeile 5: Zeile 5:
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==
 
* [[Alles über Nabenschaltungen]]
 
* [[Alles über Nabenschaltungen]]
* [[Wartung von Sturmey-Archer Drei-Gangnaben]]
+
* [[Wartung von Sturmey-Archer Drei-Gang-Naben]]
* [[Technische Informationen zu Nexus und Alfine Drei-, Vier-, Sieben-, Acht- und Elf-Gangnaben]]
+
* [[Technische Informationen zu Nexus und Alfine Drei-, Vier-, Sieben-, Acht- und Elf-Gang-Naben]]
  
 
{{#widget:AdSense}}
 
{{#widget:AdSense}}

Aktuelle Version vom 8. April 2020, 12:01 Uhr

Die Rotationsschaltung steht bei Nabenschaltungen als weiteres Prinzip neben Nabenschaltungen mit Schaltkette oder Nabenschaltungen mit Clickbox. Der innenliegende Schaltmechanismus wird hier durch den Schaltzug angesteuert, der von vorne kommend mit einer Umlenkrolle konzentrisch in einen Mechanismsus greift und diesen um die Achse rotierend bewegt. Dieses Schaltprinzip wird vor allem bei neueren Sturmey-Archer und Shimano Nabenschaltunsnaben eingesetzt. Von Außen erkennt man diese Naben leicht daran, dass die Achse nicht hohl ist, weil man keine Schaltkette oder eine Clickbox benötigt, der den innenliegenden Mechanismus aktiviert.

Siehe auch

Werbung:

Quelle

Der Inhalt dieses Eintrags basiert auf eigenen Erfahrungen und Recherchen von bikegeissel